www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Eidlitz, Friedericke

aus dem Prominentenalbum der Jüdischen Selbstverwaltung vom 1. Januar 1944
siehe auch => Prominente und =>Das Theresienstadt-Konvolut

Friedericke Eidlitz, geb. Weiss, wurde am 16. Mai 1872 in Wien geboren. Sie war deutscher Staatsangehörigkeit, verwitwet nach Siegmund Eidlitz, Kaufmann. Aus der Ehe ging 1 Kind hervor. Frau Eidlitz wurde am 21. Juni 1942 nach Theresienstadt =>deportiert. Der Sohn Walter Eidlitz studiert im Regierungsauftrag seit April 1938 in Indien altindogermanische Sprachen und ist infolge des Krieges im Central Internment Camp (German Wing), Dehra-Dun India, interniert. Quelle: 142)

„.........letzter Wohnort Wien. Mutter von Walter Eidlitz....Sprach- und Tibetforscher, Beauftragter des Kulturamtes München, Teilnehmer an der Himalaja-Expedition, Verfasser unterschiedlicher wissenschaftlicher Publikationen. Er befindet sich im Regierungsauftrag seit April 1938 in Indien, um dort altindogermanische Sprachen zu studieren; ist dortselbst nunmehr als Kriegsgefangener in Dehra interniert.“ Quelle: 143)