www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Levit, Dr. Johann

aus dem Prominentenalbum der Jüdischen Selbstverwaltung vom 1. Januar 1944
siehe auch => Prominente und =>Das Theresienstadt-Konvolut

Levit wurde am 14. Juni 1884 in Horschitz, Bezirk Königinhof geboren. Er war ledig. In Theresienstadt kam er am 20. Juni 1942 an.
Nach dem Besuch des Gymnasiums besuchte er die medizinische Fakultät. Matura, medizinische Rigorosen. Chirurg, außerordentlicher Professor für Chirurgie an der Karls-Universität Prag. Oberstleutnant des Gesundheitswesens, Primarius der chirurgischen Abteilung des Städtischen Krankenhauses der Stadt Prag in Prag VIII.
1912 Teilnehmer des serbisch-türkischen Krieges, 1913 Teilnehmer des serbisch-bulgarischen Krieges, 1914 Kriegsteilnehmer als Landsturmarzt.
Kriegsauszeichnungen. Ritterkreuz des Franz-Josef-Ordens mit der Kriegsdekoration; Ehrenzeichen des österreichischen Roten Kreuzes, Serbisches Rotes Kreuz, Jugoslawischer Sct. Sava Orden IV., III. und II. Klasse.

Kein Hinweis auf das weitere Schicksal. Quelle: 524)