www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Hirschbruch, Elise

aus dem Prominentenalbum der Jüdischen Selbstverwaltung vom 1. Januar 1944
siehe auch => Prominente und =>Das Theresienstadt-Konvolut

Elise Hirschbruch, geb. Eloesser, wurde am 11. August 1885 in Friedeberg (Neumark) geboren. Sie besaß die deutsche Staatsangehörigkeit, war verheiratet mit Prof. Dr. Albert Hirschbruch, der die Bakteriologische Anstalt in Metz leitete. Aus der Ehe entstammte 1 Kind. Elise Hirschbruch kam am 20. November 1942 nach Theresienstadt. Quelle: 333)

Elise Hirschbruch wurde in Theresienstadt befreit. Quelle: 334)