www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk
Rundgang durch das Gestapogefängnis Kleine Festung

 

 Station 29

Herrenhaus

direkt zu:


zurück         weiter

Der Weg führt durch die Torbögen zurück auf den großen Innenhof der Festung. Passiert man den Torbogen des langgestreckten Wirtschaftsgebäudes, sieht man zur Linken das sogenannte Prager Tor der Kleinen Festung, das erst vor wenigen Jahren wieder geöffnet und für den Dienstwagenverkehr freigegeben wurde.

Geht man in Richtung Haupttor, sieht man auf der rechten Seite am Ende eines gepflegten Parks das Panske Dum, das sogenannte Herrenhaus. In diesem Gebäude wohnten der Kommandant des Gefängnisses Heinrich Jöckl und verschiedene Aufseher mit ihren Familien. Im Keller des Herrenhauses gab es einen Salon, in dem die Aufseher ihre Feste feierten. Der Park, in dem die Kinder der Familien täglich spielten, musste von älteren Häftlingen in Ordnung gehalten werden. Heute befindet sich in dem für die Besucher nicht zugänglichen Gebäude die Verwaltung der Gedenkstätte, das Fotolabor, die Bibliothek, das Archiv und das Büro des Direktors der Gedenkstätte.

.