www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Raumverteilung im Ghetto am 15. Juni 1944

Am 15. Juni 1944, am Höhepunkt der =>„Verschönerungsaktion“, lebten rund 28.000 Menschen im Ghetto. Die nachfolgende Statistik gibt eine Übersicht über die Verteilung der Räume in m². Die erste Ziffer gibt Aufschluß über den verfügbaren Gesamtraum.

 
gesamt
Kasernen
Häuser
Baracken
%
Bewohnbare Böden
18.550
7.778
10.772
8,7
Fläche ohne Böden
195.890
96.241
99.649
91,3
Kommunikationen (Gänge)
28.267
15.565
12.702
13,2
Reine Nutzfläche
167.623
80.676
86.947
78,1
Ubikationen
96.568
41.052
55.516
45,0
Krankenstuben
8.854
6.164
2.690
4,1
Wohnfläche zusammen
105.422
47.216
58.206
49,1
unbewohnbar
330
330
0,2
Ambulanzen
2.133
1.606
527
1,0
Kanzleien
9.720
7.252
2.468
4,5
Küchen
2.651
1.781
970
1,2
Schupfen (Verschläge)
1.632
762
870
0,8
Laden
1.088
1.088
0,5
Lager (Magazine)
19.067
12.273
6.794
8,9
Werkstätten
9.214
4.519
4.695
4,3
Aborte, Latrinen
3.400
1.809
1.591
1,6
Waschräume
3.685
1.548
2.137
1,7
sonstiges (z.B. "Freizeit")
9.281
2.010
7.271
4,3
Gesamtfläche
214.440
104.019
110.421
100

Im Sommer und Herbst 1942 betrug die durchschnittliche Wohnfläche pro Person unter 2 m², für August 1942 wurde sie unter Einbeziehung der Dachflächen mit 1,6 m² errechnet. Im März 1943 betrug die Wohnfläche 2,05 m². Durch die =>Deportation von 17.500 Personen nach Auschwitz wurde die =>Verschönerung erst möglich und der Wohnraum stieg auf kümmerliche 3,05 m² (im Łódźer Ghetto standen den Insassen anfangs 3,75 m² pro Personen zur Verfügung).

Für den Sommer 1943 errechnete man für Theresienstadt eine Bevölkerungsdichte von 130.270 Personen pro Km² (Berlin: 4.571, Prag: 5.820 vor dem 2. Weltkrieg. Im Warschauer Ghetto lebten im März 1941 130.880 Menschen pro Km²).

Auf nicht hergerichteten Dachböden lebten
im September 1942 5.626 Personen
im Oktober 1942 6.034 Personen
am 1. November 1942 5.457 Personen. Quelle: 717)