www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Krása, Edgar

Edgar Krása wohnt heute in Newton, Massachussets. Er besitzt Bilder von =>Leo Haas, Otto Samisch und =>Bedřich Fritta. Der 1924 geborene Krása kam mit dem =>AK-Transport im Herbst 1941 ins Ghetto und arbeitete als Koch in einer der Großküchen. Er kannte die Maler und konnte ihnen ab und zu etwas Eßbares zustecken. Als Dank dafür bekam er die Bilder. Bei einem der Bilder fügte Fritta einige Noten und eine Violine hinzu als Symbol für die Musikliebe Krásas.

Leo Haas zeichnete drei Porträts von Edgar, von denen er eines seiner Mutter zum Geburtstag am 20. März 1944 schenkte. Im Oktober 1944 wurde Edgar Krása nach Auschwitz deportiert, in Blechhammer (einem Außenlager im Kreis Cosel, Oberschlesien) wurde er schließlich befreit. Quelle: 461)