www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Gulli-Umrandung auf dem I. Hof der Kleinen Festung

In einer Ecke des I. Hofes der =>Kleinen Festung, kurz vor dem Durchgang zur Seuchenstation, befindet sich ein Abwasserkanal, dessen Öffnung mit einem schmiedeeisernen Sieb geschlossen und der mit einer quadratischen Betonumrandung versehen ist. Als dieser Gulli 1940 (wie eingeritzt angedeutet wird) gebaut, die Umrandung gegossen wurde, haben sich verschiedene der Aufseher, unter ihnen der Kommandant der =>Festung, mit ihren Namen verewigt.

Polizeihauptwachtmeister Bennewitz, Polizeihauptwachtmeister Marx, Polizeihauptwachtmeister Preusse und Hauptsturmführer =>Jöckel - wie sehr müssen diese Aufseher von der Richtigkeit ihres Tuns überzeugt gewesen sein, daß sie ihre Namen am Ort ihres Verbrechens hinterlassen, wie sehr von ihrem Herrenmenschentum, wie sicher müssen sie sich gefühlt haben? Quelle: 284)