www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Gabčik, Josef

Josef Gabčik gehörte zu den Agenten der tschechischen Exilregierung in London, die am 27. Mai 1942 am Stadtrand von Prag das Attentat auf den Stellvertretenden Reichsprotektor und General der Polizei =>Reinhard Heydrich verübten. Er war in England ausgebildet und von der =>Beneš-Regierung mit dem Auftrag versehen, über dem Protektorat abgesprungen. =>Heydrich starb an den Folgen des Attentats am 4. Juni. Die Rache der Nazis war furchtbar. Tausende wurden verhaftet, Hunderte hingerichtet, die Dörfer =>Lidice und Ležáky dem Erdboden gleich gemacht. Gabčik konnte sich zunächst verbergen, wurde verraten und kam in einer von der SS umstellten Prager Kirche nach heftigem Kampf ums Leben. Quelle: 174)