www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Eichmanns erster Besuch in Theresienstadt

Einen Tag vor der in Berlin stattfindenden =>Wannseekonferenz am 20. Januar 1942, also am 19. Januar 1942, besuchte Eichmann das Ghetto Theresienstadt, das seit 8 Wochen bestand.

Am 19. Januar 1942 wurde dieser Besuch im 'Tagesbefehl' gewürdigt:

  • Inspektion

Am 19. Jänner 1942 wurde von Herrn SS Obersturmbannführer Eichmann in Begleitung des Herrn SS Sturmbannführer Stingel, des Herrn Lagerkommandanten Obersturmführer Dr. =>Seidl und des Herrn Lagerinspekteur SS Untersturmführer =>Bergl das Ghetto inspiziert. Bei der Inspektion ergab sich kein Anlass zur Beanstandung.

  • Bettstellen

Herr SS Obersturmbannführer Eichmann besichtigte die mit den Bettstellen besetzten Zimmer der Sudetenkaserne und genehmigte den Typ der zweigeschossigen Betten in Gruppen zu viert, wie er in den Zimmern 68, 69, 70a, 70b und 70c bereits zur Aufstellung gelangte. Um eine Beschleunigung des Baues der Bettstellen herbeizuführen, wird weisungsgemäß raschest mit einer zweischichtigen Arbeit begonnen werden.

Auf Bitten des Judenältesten gestattete Herr SS Obersturmbannführer Eichmann die Überreichung einer Eingabe, mit welcher um Lockerung der =>Postsperre gebeten werden soll. Die =>Lagerkommandantur wird dem =>Ältestenrat Bescheid geben, wann und in welchem Umfang eine Lockerung der =>Postsperre einsetzen wird. Quelle: 141)