www.ghetto-theresienstadt.info - Ein Nachschlagewerk

Achenbach, Paula von

aus dem Prominentenalbum der Jüdischen Selbstverwaltung vom 1. Januar 1944
siehe auch => Prominente und =>Das Theresienstadt-Konvolut

Paula Sara von Achenbach wurde am 26.April 1869 in Berlin geboren. Sie hatte die deutsche Staatsangehörigkeit und wurde am 11.August 1944 nach Theresienstadt =>deportiert. 1890 hatte sie Heinrich von Achenbach geheiratet. Dieser war Landrat, später vortragender Rat im Unterrichtsministerium. Im Weltkrieg war er Major der Reserve, erhielt das EK I. 1891 wurde die Tochter Freda geboren, die später einen Schliepe heiratete, der Vorstandsmitglied der Deutschen Bank war. 1892 wurde der Sohn Gyso geboren, der am 11.Oktober 1914 als Fahnenjunker fiel. 1896 wurde der Sohn Adolf Heinrich von Achenbach geboren, der in Berlin lebte. Alle Kinder wurden evangelisch erzogen und galten als Mischlinge I. 1908 wurde P. von Achenbach mit der Roten – Kreuz – Medaille ausgezeichnet. Quelle: 1)